Künstler

Sieben Jahre voXXclub! Das sind sieben fette Jahre Singen, Tanzen, Jodeln und Rocken. Was im März 2013 mit einem Flashmob in einer Münchner Einkaufsmall begann, bringt heute Menschen quer über den Globus zum Ausflippen. Mit dem aktuellen Album ‚Wieder dahoam‘ geht das Quintett den Weg der Erneuerung des Genres Volksmusik konsequent weiter. 

 

Facts

Youtube: über 60 Mio klicks 

Facebook: über 230.000 likes 

TV: über 100 TV Termine 

Presse: Yellow Press, GQ, Penthouse, Bunte, Bild, u.v.m. 

Funk: Bayern 3, Schlager der Woche, Playlists in D, A, CH, Antenne Bayern: Maibaum-Aktion, u.v.m. 

Tourneen: 2 x Solotournee in D, A, CH, 4 x mit Florian Silbereisen auf Tournee, zusätzlich über 100 Gastauftritte/Jahr 

Awards: 

1 x Platin in D und A, 

2 x Gold in D und A, 

1 x Gold für Single „Rock mi“ 

2 x „Eins der Besten“ der ARD 

4 x ECHO-Nominierung 

Mein Star des Jahres 

3 x Smago-Award 

Nominierung Goldene Henne

 

 

Es ist schon 20 Jahre her, dass Ernst Hutter, der heutige Leiter der „Egerländer Musikanten – Das Original“ mit seinem legendären damaligen Chef ein letztes Mal auf Tournee war. 1998 startete Ernst Mosch zu seiner Abschiedstournee. Mit dabei aus dem heutigen Orchester waren nicht nur Ernst Hutter selbst, sondern auch ein Dutzend andere „Egerländer Solisten“, die mit ihm jetzt zur „Europatournee 2019/20“ aufbrechen.

 

Ernst Hutter, der nach Mosch´s Tod 1999 das Orchester weiterführte, ist es gelungen, in dieser Zeit die Erfolge der „Egerländer Musikanten-Das Original“ auf eine breite Basis zu stellen, die auch die Zukunft im Blick hat. „Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten – Das Original“ sind in der Tradition der „Original Egerländer Musikanten“ nicht nur „das erfolgreichste Blasorchester der Welt“.Sie erreichen mit ihrer Musik, dem stets professionell aber auch zugleich sympathischen Auftreten, die Menschen aller Altersgruppen.

 

Für die Jungen sind sie Vorbilder in der Bläserwelt, für die Alten immer noch das „Maß aller Dinge“.

 

"Geboren in Troglau" aber auch geboren aus einer genialen Laune heraus einen up-to-date Mix aus Volxmusik und Rock zu kreieren. Und mittlerweile kennt jeder ihre Hits wie "Haberfeldtreiber", den "Rasenmäher" oder das "Bobfahrerlied".

Live Bühnenkönnen und Stimmungsgaranten und im TV in allen Sendungen zu Gast: "Stadlshow", Fernsehgarten", Immer wieder sonntgas", SAT 1, RTL, RTL2. Sie sind vermutlich die erste Band, die in Lederhosen bei MTV aufgetreten ist und sie waren in der Pro7 Show "My Hit Your Song".

Die Troglauer schrieben den Trailersong zu "Bauer sucht Frau", die Goldhymne für Maria Höfl-Riesch, fuhren mit dem deutschen Bobteam den Eiskanal hinunter und die Band "PUR" nahm sie mit auf ihre Stadiontour.

 

HMBC

Den holstuonarmusigbigbandclub als konventionelle Volksmusikgruppierung zu bezeichnen wäre schlichtweg ein Fehler. Das verwendete Instrumentarium würde zwar in der Volksmusikszene als gewöhnlich eingestuft werden, keineswegs aber die sechs Musiker, die selbiges bedienen. Allesamt Großmeister auf ihrem Gebiet und von Kindesbeinen an in die hohe Kunst der Volksmusik eingewiesen, sind sie heute bestrebt, diesen traditionellen Musikstil mit sehr innovativen und kreativen Mitteln in neue Sphären zu erheben. Die werten Herrschaften wehren sich bislang erfolgreich dagegen, schubladisiert zu werden. Ein HMBC-Konzert soll ein Erlebnis sein. Ein Beutezug durch die musikalische Wildnis - vom Mississippi-Delta bis zu den Gipfeln der Karawanken ist kaum ein Musikstück davor sicher, durch den musikalischen Fleischwolf gedreht zu werden. Was das Publikum sonst erwartet, wissen die Musiker meistens selber nicht. Erwarten sie das Unerwartete.

Sie spielen auf den größten Festivals in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien in alle ihren Sparten, Headliner bei Woodstock der Blasmusik, Taubertal-Festival, Gamper Open Air, Flumserberg, Headliner Brasswiesn, u.v.m. Sie enterten mit all ihren letzten CDs in all diesen Ländern die Charts. Sie sind begnadete Musiker, coole Hitschreiber und stimmungsvolle Entertainer. 

 

Im TV ebenso beliebt in Deutschland, Österreich und Schweiz wie auch in den Radios. Titel von ihnen halten sich mittlerweile zum Teil über ein Jahr lang in den Playlists. Ohrwürmer, die man immer wieder hören möchte mit Texten, die man immer wieder mitsingt.

 

Online sind Fäaschtbänkler ebenso Klickkönige:

Ihr Song „Can you english please“ hat über 15 Mio. Klicks.

Ihre Medleys in denen sie z. Bsp. „24 Genres“ in einem Song vorstellen haben über 3 Mio Klicks

Nächster Hit „Partyplanet“ über 2,7 Mio Klicks und so sammeln alle weiteren Songs größte Beliebtheit mit zwischen 1 und 2 Mio. Klicks.

 

 

 

 

 

Das rote Pferd – Wer kennt es nicht?

Seit 2007 gehört es zu den 20 bekanntesten Songs der Nation. Und mit dem Bierkapitän hat der Partysänger Markus Becker fett nachgeliefert.

 

Der Mann unter dem bekanntesten roten Cowboyhut Deutschlands begann seine musikalische Karriere in der Partymusik und landete in den letzten 10 Jahren ein Hit nach dem Anderen und verkaufte über eine Millionen Tonträger. Außerdem wurde seine Songs millionenfach auf CDs ausgekoppelt.

Der gebürtige Pfälzer gehört mit jährlich 250 Auftritten in ganz Europa zu den Top 5 der Partystars.

 

Er war der erste Partykünstler überhaupt, der mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet wurde. Mit „Das rote Pferd“ galoppierte Becker 2007 bis auf Platz 4 der Deutschen Charts und in Österreich bis auf Platz 11. Es folgten “Hörst du die Regenwürmer husten”, “Ich bin ein Pandabär” , „Tschu Tschu Wa” oder “Ich hab ein Heli, Heli Helikopter”, „Die schönste Frau der Welt“ und nicht zuletzt der „Bierkapitän“.

 

 

5er Blech

Mit ihrem Motto „Spezialisten für angewandte Blasmusik“ begeistert die Brassband in Polkabesetzung ihr Publikum stets aufs Neue. Sie sind als Komponisten des beliebten Stückes „Marsch der Titanen“ bekannt.

In Ihren ganz eigenen Stil, ob traditionell, modern oder konzertant begeistern Sie bei Ihren unzähligen Liveauftritten. Neben zahlreichen Arrangements und Eigenkompositionen junger Komponisten aus dem Brassbereich haben die Jungs + Mädchen auch bravouröse Soli und exzellente Stimmen in Ihrer Band.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Julia Lindholm, die junge, freche Schwedin, hat die gute Laune im Gepäck, eine sagenhafte Stimme, ist eine mitreißende und unterhaltsame Entertainerin und traut sich was – und damit läutet sie die neue Phase ihrer Karriere ein: „Boom“ heißt das neue Album der Stockholmerin, 

Die Live-Premiere von „Boom“ ist der Künstlerin bereits geglückt. Im Rahmen der „Das grosse Schlagerfest – Die Party des Jahres“ – Tour mit Florian Silbereisen durch die größten Arenen in Deutschland, konnte die Ausnahmesängerin das Publikum Abend für Abend begeistern, 

Nach ihrer Musical-Ausbildung in Schweden an der renommierten Kulturama School of Performing Arts trat sie vor drei Jahren erstmals ins Rampenlicht – zunächst mit deutschsprachigen Interpretationen der größten ABBA-Hits.

Ihr Cover-Album „Super Trouper“ mischte in Deutschland postwendend die Top-40 auf und machte sie zu einem willkommenen TV-Gast unter anderem bei Florian Silbereisen und Carmen Nebel.

Ihr Album „Boom“ ist sofort auf Platz 28 der deutschem Albumcharts eingestiegen.

 

 

 

 

 

 

 

Michael Aster macht deutschsprachigen Pop. Er schrieb, produzierte und veröffentlichte vor 3 Jahren in Eigenregie seinen ersten Song in seiner Heimat Südtirol. Nur ein Jahr später war der Sänger in den top 20 der Airplays von Südtirol 1 und auf der Jahresrangliste von Rai Südtirol auf Platz 1.

 

„Seine Musik gehört zum Besten was radiotauglicher Deutschpop „made in Südtirol“ zu bieten hat.“ (stol.it);  „Geht direkt ins Herz“, (Südtirolnews.it), „Südtirols Antwort auf James Blunt“ (radioholiday.it); „einfühlsames Songwriting“ (Salto.bz). 

 

Ein Ausnahmetalent, ein sympathischer, junger Mann, ein gefühlvoller Poet, eine unverwechselbare Stimme, ein auszeichnender Songwriter.

 

Dabei war sein Weg bis vor kurzem ein eher sportlicher. Schmale Reifen, rasante Abfahrten, brennende Muskeln, so trainierte er sich hoch zum Rennrad-Uphill-Landesmeister. Seine größte Leidenschaft blieb solange hinter dem sportlichen Äußern verborgen: die Musik.

 

 

Die Kleine Egerländer Besetzung - Das Original

Egerländer Spielereien „vom Kleinsten“ Von Youtube jetzt auf die Konzertbühne Sie lieben Musik, sind jung, engagiert, voller Elan und Ideen, studierte Musikprofis und schon seit langem mit den Klängen der „Egerländer Musikanten“ infiziert: Alexander Wurz, Peter

Laib, Stephan Hutter, Max Obermüller, Wasti Höglauer, Christoph „Moschi“ Moschberger, Michi Müller, und Martin Hutter sind zusammen „Die Kleine Egerländer Besetzung – Das Original“.

 

Begonnen hat die Geschichte 2013 im Septett: bei einer spontanen Probe im Allgäu kommen die Musiker auf die Idee, von der wilden Session ein Video mit dem I-Phone zu machen und zu posten. Zwei Stücke aus dem Egerländer Repertoire gelangen so ins weltweite Netz und die Clicks schießen innerhalb kürzester Zeit im Presto-Tempo nach oben: 350.000 für die „Garten-Polka“ und 250.000 für „Im Wäldchen“!

 

Ein Jahr später, inzwischen zum Oktett erweitert, geht die kleine Besetzung mit weiteren groovigen Egerländer-Hits ins Netz und erreicht eine Gesamt-Clickzahl von 1.250.000. Nicht schlecht für ein namenloses Ensemble bei 3 Proben in insgesamt 10 Tagen!

 
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Rosenklang, Meisterweg 14, 88430 Rot-Haslach, Tel: +49 8395 936681